Unsere Dirigentin, Ruth Matter-Riedi

 


Ruth Matter-Riedi ist im Fricktal aufgewachsen und wohnt heute noch im sonnigen Magden. Mit dem Jodeln hat sie 1981 angefangen und konnte ihre ersten Jodelstunden bei Marianne Smug (Basel), eine der besten Lehrerinnen im Bereich der Volksmusik, nehmen. Aus dem Jodelklub „Heimetchörli“ (Basel) formierte sich in den 80-Jahren das Jodel-Duett Ruth Riedi und Theresia Ryf, welches durch seine zahlreichen Auftritte grossen Erfolg hatte. Über viele Jahre trat das Duo gemeinsam auf und erfreute mit seiner fröhlichen Art viele Jodlerfreunde.

Vervollständigt hat Ruth Matter-Riedi ihre Jodelkenntnisse bei Marie-Theres von Gunten, die heute wohl bekannteste Jodelkomponistin und - sängerin. Ihr wurde im Jahre 2006 für ihr Lebenswerk der „goldene Violinschlüssel“ überreicht.

Ruth Matter-Riedi wirkte im Jodelklub Bannwil unter der Leitung von Walter Stadelmann 15 Jahre als Jodlerin mit und engagierte sich während neun Jahren im Vorstand, wovon sie das Präsidium während vier Jahren führte. Die Dirigentenausbildung absolvierte sie im Jahre 2001 und das vorgeschriebene Praktikum konnte sie beim Jodelklub Geuensee (Leitung: Marie-Theres von Gunten) machen. Gleichzeitig dirigierte sie noch den Jodelklub Rheinfelden.

Seit Herbst 2004 übernahm Ruth Matter-Riedi die Stadt-Jodler Dietikon. Mit ihrem unermüdlichen Einsatz, ihrem grossen Engagement und ihrer sympathischen Ausstrahlung brachte sie die Stadt-Jodler auf ein beachtliches Niveau. Im Jahre 2006 übernahm sie ad interim den Jodelklub Schwarzbuebejodler Dornach.

Daneben gibt Ruth Matter-Riedi Jodelstunden, nimmt bei den von Marie-Theres von Gunten durchgeführten Jodelkursen in der ganzen Schweiz auch als Kursleiterin teil und steckt sehr viel Energie in die Ausbildung junger Jodlerinnen und Jodler.